Paul Schuster / InterFace AG
darum unterstützen wir das PM Camp

Paul_Schuster_InterFace_AG_sDie InterFace AG hat PM-Camp mit “aus der Taufe gehoben” und unterstützt es seit nunmehr fünf Jahren. Wir gratulieren dem PM-Camp und all seinen „Teilgebern“ zum Jubiläum. Paul Schuster (Sprecher des Vorstands der InterFace AG) erklärt, warum InterFace auch dieses Jahr wieder als Sponsor dabei ist und was er mit „Muster brechen“ verbindet:

 

 

 

Warum unterstützt die InterFace AG das PM-Camp?

Weil das PM-Camp …

  • inspiriert und Impulse gibt für Menschen, die was bewegen wollen.
  • das Netzwerk für den fachlichen, geschäftlichen und persönlichen Austausch ist.
  • animiert dazu über den Tellerrand zu blicken und die Dinge von „oben“ zu betrachten.
  • ursprünglich und eng  mit der InterFace eng verbunden ist.

Was verbinde ich mit “Muster brechen“?

Das Brechen von Mustern kann …

  • Offenheit für neue Wertesysteme bewirken.
  • neuen Kontext für eigene Erkenntnisse und Erfahrungen erkennen lassen.
  • von Ängsten und Sorgen befreien.
  • Überblick schaffen, unseren Blick als Beobachter schärfen und unsere Positionierung verändern.

Andreas Tremel / InLoox GmbH,
darum unterstützen wir das PM Camp

Dr. Andreas TremelDr. Andreas Tremel ist Mitbegründer und Geschäftsführer der InLoox GmbH.

Die InLoox GmbH entwickelt Projektmanagement-Lösungen für Outlook, Web und Smartphone. Dabei ist es unser Ziel, neue Entwicklungen im Projektmanagement nicht nur mitzuerleben, sondern sie auch aktiv mitzugestalten. In unserem Tagesgeschäft haben wir oft mit Menschen zu tun, die nach neuen, besseren Lösungen für ihr Projektmanagement suchen. Wir unterstützen sie dabei, mit den alten Mustern zu brechen und neue, positive Standards im Projektmanagement zu setzen – in der Projektkommunikation, in der Zusammenarbeit, der Planung, aber auch in der Verbindung von Projekt- und Tagesgeschäft. Und auch dabei ist es für uns wichtig, in Bewegung zu bleiben und Lösungswege regelmäßig kritisch zu hinterfragen, denn Projektarbeit bedeutet Vieles, nur nicht Stillstand.

Wir unterstützen das PM Camp seit vier Jahren, weil es frischen Wind in die Projektmanagement-Community bringt, die verschiedensten Arten von Projektarbeitern zusammenführt und den wichtigsten Erfolgsfaktor von Projekten in den Mittelpunkt stellt – den Menschen.

Johannes Wille / TEAMWILLE,
darum unterstützen wir das PM Camp

16_TEAMWILLE_JohannesWille_365Johannes Wille ist Geschäftsführer von TEAMWILLE. Seit Beginn seiner frühen Selbstständigkeit 2001 befasst er sich mit den Themengebieten Projektmanagement und Unternehmenskommunikation. Mit einer langjährigen Tätigkeit als Berater, Trainer und Moderator stehen für ihn stets die Menschen und ihre Zusammenarbeit als zentrale Erfolgsfaktoren im Mittelpunkt. Heute widmet sich der Wirtschaftsingenieur vor allem der Unternehmensentwicklung und Geschäftsführung von TEAMWILLE.

Die TEAMWILLE GmbH arbeitet seit 2001 erfolgreich als Projektberatung in den Themen (Agiles) Projektmanagement, Qualifizierung und Unternehmenskommunikation. Mit der Kombination dieser Kompetenzen befähigen wir unsere Kunden, ihre Projektziele mit Zufriedenheit zu erreichen.

TEAMWILLE ist dabei für uns mehr als nur ein Name: Es ist eine Einstellung. Wir sind der Meinung, dass sich mit harmonischer und stärkenorientierter Teamarbeit in Projekten viel mehr erreichen lässt. Diese Überzeugung treibt uns täglich an, in unseren Kundenprojekten nach drei Prinzipien zu arbeiten: Gegenseitige Unterstützung, Wertschätzung untereinander und gegenüber dem Kunden sowie die Stärkung unterschiedlicher Persönlichkeiten und Fähigkeiten – kurz gesagt die Arbeit als Team oder TEAMWILLE. Mit dieser Haltung und unseren drei Kernwerten: Menschlich, neugierig und anspruchsvoll gelingt uns ein „Projekterfolg ohne Umwege“.

Wie passen das PM Camp und TEAMWILLE zusammen? Beide stehen für den Mut und die Offenheit, Muster zu brechen. Das PM Camp, die wichtigste Unkonferenz im Projektmanagement, gibt den Raum, unbequeme Lösungen zu feiern, ungeahnte Wege zu denken und Menschen zusammen zu führen, die den Anspruch zu haben, weniger besser, als vielmehr anders zu sein. TEAMWILLE, ein interdisziplinäres Team aus Experten,  bietet Menschen einen Ort, Selbstbestimmung und Sinnerfüllung in ihrer Arbeit zu erfahren. Veränderungsgeister werden mit offenen Armen begrüßt. Polarisierende Themen wie Selbstorganisation, Holacracy, emotional intelligente Führung oder Agilität sind an der Tagesordnung und integraler Bestandteil der Firmenkultur.

 

Andreas Sperber / Hiscox,
darum unterstützen wir das PM Camp

asr_kleinAndreas Sperber, seit 2006 im Projektgeschäft tätig, betreute bisher über 50 Kunden bei der Erstellung ihrer Webauftritte, Online Shops und Extranets. Ständig auf der Suche nach neuen Tools und Möglichkeiten, Arbeit und Prozesse zu erleichtern oder zu automatisieren. Bei Hiscox baute er die Online Präsenz und das Policierungssystem auf und arbeitet mit diversen Agenturen und Dienstleistern an der stetigen Optimierung der Plattformen.

Andreas Sperber:

„Henry Ford sagte einst: „Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird nur das bekommen, was er immer bekommen hat“. Es ist höchste Zeit für Unternehmen, alte Muster zu brechen und alternative Methoden zu prüfen, die Flexibilität und Innovationen zulassen. In Zeiten der Digitalisierung vermischen sich online- und offline Kanäle, Produkte und Angebote werden leichter vergleichbar und Preise transparenter. Der Kunde von heute hat andere Gewohnheiten und Bedürfnisse als noch vor ein paar Jahren.
Muster brechen heißt bei Hiscox die Bedürfnisse des Kunden in den Vordergrund zu stellen und keine Produkte von der Stange anzubieten. Dafür ist es notwendig flexible Software einzusetzen, agile Methoden zu verwenden und immer einen Schritt weiter zu denken. Das PM Camp ist für alle Projektarbeiter eine großartige Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen, wie solche Tools und Methoden in die oft starren Strukturen integriert werden können.“

SERVIEW, darum unterstützen wir das PM Camp.

SERVIEW_Logo_PMCampRMWir sehen Projektmanagement als eine der wichtigsten Disziplinen eines modernen Unternehmens. Ohne ein funktionierendes Projektmanagement und die vielen engagierten Projektmanager und -mitarbeiter, würden viele großartige Ideen niemals verwirklicht werden. Um diese Community und das Projektmanagement in Deutschland weiter voranzubringen und in ihrer Tätigkeit zu bestärken, sieht es SERVIEW als einen wichtigen Beitrag an als Sponsor aufzutreten und das PM Camp tatkräftig zu unterstützen.

Das PM Camp bietet der Projektmanagement-Community ein tolles Event für den aktiven Wissensaustausch und hilft auch SERVIEW am Ball zu bleiben, um die Vorschläge, Bedenken und Ideen der Community bei den nächsten Entwicklungen im Blick zu haben und die Trainings im Bereich PRINCE2, Agile PM etc. direkt am Anwender und Kunden auszurichten.

Projektmensch Holger Zimmermann,
darum unterstützen wir das PM Camp

holger_zimmermannHolger Zimmermann ist Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) und weist inzwischen über 20 Jahre Projekterfahrung auf. Seit 1997 ist er als selbstständiger Projektleiter, Projektcoach und Trainer tätig. Praxiswissen für Projektmanagement in die Praxis zu tragen, ist ihm, unter anderem als Gründungsmitglied des openPM e.V., ein wichtiges Anliegen. Dabei stellt das systematische, gemeinsame Nachdenken für ihn eine entscheidende Disziplin im Projektmanagement dar, neben dem Fokus auf den Menschen und deren Bedürfnissen.

Mit Projekten ist mehr möglich, als man ahnt.

Diese Aussage lebt von praxisnahen, anwendbaren Projektmanagement-Fähigkeiten. Erst in der Anwendung zeigt sich, wie gut sich ein Instrument, ein methodischer Ansatz oder eine Haltung bewährt. Als ein Unternehmen, das Projektmanagement in Unternehmen weiterentwickelt und Projektleiter samt deren Führungskräfte in der täglichen Projektarbeit unterstützt, wissen wir um den Unterschied zwischen Lehrbuch und Projektalltag. Organisationsentwicklung in Sachen Projektmanagement muss Strukturen und Systeme schaffen, die den Alltag leichter machen. Was im Methoden-Lehrbuch noch gut klingt, scheitert vielleicht schon an der nächsten Abteilungsgrenze. Was dann?

In genau diesem Punkt schlagen die PM Camps eine Brücke. Unter anderem eine Brücke zwischen Lehrbuch und Praxis, weil sehr viele Teilnehmer mit sehr fundiertem Wissen dabei sind. Vor allem aber auch eine Brücke zwischen Menschen, die in unterschiedlichsten Rollen in Projekten wirken und mit Projektmanagement zu tun haben. Dieser praktische Austausch ist so wertvoll, weshalb wir das PM Camp in Dornbirn liebend gerne unterstützen. Das offene Format tut sein übriges dazu, dass wir selbst bisher immer mit sehr viel Inspiration nach Hause gefahren sind.

Wir freuen uns jetzt schon drauf, auf die Gespräche! Bis dahin.