PM Camp Dornbirn 2015: Muster brechen

Muster brechen – so lautet unser diesjähriges Motto. Ein Muster bezeichnet eine gleichbleibende Struktur, die einer sich wiederholenden Sache zugrunde liegt. Im ersten Moment drängt sich der Gedanke auf, dass zwischen Projektarbeit und dieser Definition schon ein grundlegender Widerspruch besteht. Projekte sind einmalig und eben nicht für gleichförmige Wiederholungen geeignet – oder? Im zweiten Moment differenziert sich das Bild. Geht es um Muster innerhalb oder außerhalb des Projektes? Oder geht es um gute wie schlechte Muster im Ablauf der Projektarbeit? Noch einen Blick weiter geht es um die sich immer schneller verändernden Zusammenhänge in denen Projekte stattfinden. Hier scheint das Beharren auf so genannten bewährten Mustern fast schon gefährlich.

Brechen hört sich nach radikaler Änderung an, nach Unbequemlichkeit, vielleicht sogar nach Schmerzen. Es ist ein Thema voller Ecken und Kanten, dem man sich von verschiedenen Seiten nähern muss.

Das Wort Muster entstand im ausgehenden Mittelalter aus dem italienischen mostra „Zeichen, Schaustellung, Ausstellung“, dieses geht wiederum auf das lateinische mōnstrāre „zeigen, hinweisen, anweisen“ zurück. Ja – die Offensichtlichkeit ist Kennzeichen vieler Muster. Was aber ist mit Mustern, die nicht offensichtlich sind, im Verborgenen verwoben sind und dennoch große Wirkungen entfalten? Wie können diese erkannt werden, und wie wollen wir mit diesen umgehen?

Ist Wandel immer das Mittel der Wahl, darf die Änderung von Mustern zum Selbstzweck werden? Nein – Muster geben auch Sicherheit, Menschen brauchen Muster an denen sie sich orientieren und festhalten können. Ein Zerbrechen ist – solange eine Alternative nicht greifbar ist – gefährlich. In Projekten sind wir gelegentlich mit der Situation konfrontiert, dass das Projekt neue Muster erschaffen soll, die bereits Zerbrochenes ersetzen sollen. Wie können Projekte diesem Anspruch gerecht werden?

Mit diesen ersten Fragestellungen wird schon deutlich, wie vielgestaltig dieses Thema ist. Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Diskussionen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Muster brechen – Aufruf zur Blogparade › PM Camp Dornbirn - PMCampDOR - […] möchten wir zur Einstimmung auf das fünfte PM Camp in Dornbrin zu einer Blogparade aufrufen. Muster brechen – so…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.